Vortragende

Ulrike Guérot

Ulrike Guérot

Donau-Universität Krems, Department für Europapolitik und Demokratieforschung

Ulrike Guérot ist eine deutsche Politikwissenschaftlerin und Publizistin. Seit April 2016 ist sie Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems, außerdem ist sie Gründerin und Direktorin des „European Democracy Lab“ (EDL) Berlin und beschäftigt sich mit der Zukunft der europäischen Demokratie.

Jesús Crespo Cuaresma

Jesús Crespo Cuaresma

WU-Institut für Makroökonomie

Jesús Crespo Cuaresma ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der WU, wo er das Institut für Makroökonomie leitet. Er befasst sich in seiner Forschung mit angewandter Ökonometrie, Wirtschaftswachstum und Entwicklung. Er hat zahlreiche Artikel in internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert.

Christian Bellak

Christian Bellak

WU-Institut für Volkswirtschaftspolitik und Industrieökonomik

Christian Bellak arbeitet als außerordentlicher Universitätsprofessor für Volkswirtschaftstheorie und –politik am Department für Volkswirtschaft der WU. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Mikroökonomik sowie internationale Faktorströme (v.a. Direktinvestitionen). Seine aktuellen Forschungsprojekte beinhalten u.a. eine Politikevaluierung der Auswirkungen von bilateralen Investitionsschutzabkommen auf Direktinvestitionen mittels einer Meta-analyse. Er ist einer der Unterzeichner des Public Statement on the International Investment Regime.

Johannes Koll

Johannes Koll

Senior Scientist am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Johannes Koll hat in Köln promoviert, seine Habilitation erfolgte an der Universität Wien. Nach Tätigkeiten als Historiker an Universitäten in Deutschland und Österreich ist er seit 2015 Senior Scientist am Department Sozioökonomie und Leiter des Universitätsarchivs der WU. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Themen Universitätsgeschichte und Nationalsozialismus.

Lukas Stifter

Lukas Stifter

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Lukas Stifter ist Jurist und Referent in der Abteilung für Export- und Investitionspolitik des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. In diesem Zusammenhang beschäftigt er sich hauptsächlich mit den internationalen Investitionsschutzabkommen der EU und Österreichs. Zuvor war er als Universitätsassistent am Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung der Universität Wien tätig.